Naturfotografie Axel Horn
Themenübersicht | Über mich | Links | Email

Verschiedene Tierarten

Verschiedene Tierarten
Weinbergschnecke
Gespinstmotte

Rötelmaus (Myodes glareolus)
Die Rötelmaus gehört zur Familie der Wühlmäuse und wird auch Waldwühlmaus genannt. Sie ist eine der häufigsten Säugetiere Europas. Die die rotbraune Fellfärbung ist typisch für die ca. 10 cm große Maus, die sich in der Nähe zu Wäldern aufhält. Die Nahrung besteht u.a. aus Kräutern, Gräsern, Samen, Pilzen, Würmern und Spinnen. Die Rötelmaus ist häufig selber Beute von Störchen, Greifvögel, Eulen und anderen Säugetieren. Ich hatte selten Gelegenheit die flinke Maus zu beobachten und zu fotografieren.

Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten


Nutria (Myocastor coypus)
Nutria leben an Flüssen, Seen, Teichen und sind hauptsächlich am Schilfrand zu entdecken. Ein Erkennungsmerkmal sind die typischen orangefarbenen Nagezähnen. Nutrias werden auch Biberratte genannt und sind kleiner als Bieber. Sie sind hauptsächlich Dämmerungsaktiv. Ich hatte vor Sonnenaufgang an einem Schilfbereich bei Niedrigwasser Glück. Ich konnte ein Nutria beobachten, der wiederum von einem Rotfuchs beobachtet wurde.

Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten


Mücken (Nematocera)
Es gibt Menschen die keinerlei Probleme mit Stechmücken haben, denn sie werden so gut wie nie gestochen. Andere Menschen scheinen wie ein Magnet auf Stechmücken zu wirken und werden in kürzester Zeit völlig zerstochen. Mücken (Nematocera) können aus fotografischer Sicht sehr interessant sein, besonders dann, wenn sich bei schönen Lichtstimmungen größere Mückenschwärme über einem Feuchtgebiet bilden. Dabei handelt es sich nicht immer um Stechmücken (Culicidae), auch andere Mückenarten wie die sogenannten Tanzmücken oder Schwarmmücken (Zuckmücke (Chironomus plumosus)) können beeindrucken.

Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten


Die Trinkerin / Grasglucke (Euthrix potatoria)
Als Trinkerin bezeichnet man die Grasglucke da sie im Stadium der hier gezeigten Raupe einen sehr hohen Wasserverbrauch hat. Bei der Grasglucke handelt es sich um einen Mittelgroßen Nachtfalter mit einer Spannweite von ca. 5cm. Die hier gezeigte Raupe ist ca. 7cm groß. Der Falter lebt im Verborgenen und ist eher als Raupe in feuchten Wiesen, in Mooren, Bruchwäldern, an Bächen und Teichen zu beobachten. Zwischen September und Mai überwintern die Raupen an dürren Stängeln in Gräsern und Schilf. Von Ende Juni bis Mitte August fliegen die Falter.

Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten


Grasfrosch (Rana temporaria)
Zur Gattung der Echten Frösche gehört der Grasfrosch, er wird auch „Märzfrosch“ genannt. Das kommt daher, dass Ende März der 7 bis 9 Zentimeter große Frosch aus der Winterstarre erwacht und kurz darauf mit der Paarung beginnt. Das Männchen hat gegenüber dem Weibchen viel kräftigere Vorderbeine, da es sich in der wenige Tage anhaltenden Paarungsphase auf dem Rücken des Weibchens festklammert. Zu dieser Zeit ist das Männchen leicht blau gefärbt, was zu Verwechslungen mit dem Moorfrosch führen kann. Allerdings ist die Färbung gegenüber dem Moorfrosch längst nicht so stark. Erst nach der Ablage der Laichballen trennt sich das Paar wieder.

Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten


Rotwangen-Schmuckschildkröte (Trachemys scripta elegans)
Die Rotwangen-Schmuckschildkröte ist in Nordamerika beheimatet und lebet die meiste Zeit im Süßwasser. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich von den mittleren und östlichen USA bis ins nordöstliche Mexiko. In Deutschland gibt es durch ausgesetzte Tiere inzwischen auch Populationen. Ungestörte Teiche mit schlammigen Grund und dichter Ufervegetation sind ihr Lebensraum. Wie andere Sumpfschildkröten auch, hält sie sich im Frühling und Sommer viel außerhalb des Wassers auf und sonnt sich stundenlang.

Verschiedene Tierarten


Nandu (Rhea americana)
Der Nandu ist ein flugunfähiger Laufvogel aus Südamerika. Die Art mit einer Rückenhöhe von etwa 1 Meter ist in Deutschland vom Menschen eingeführt worden. Mehrere Nandus flüchteten aus einer Freilandhaltung in Schleswig-Holstein. Auf der Flucht erreicht der Nandu Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h. Bereits ein Jahr später gab es einen erfolglosen Brutversuch sowie eine erfolgreiche Brut mit 14 Küken. Der Bestand hat sich schnell entwickelt und ist drauf zurückzuführen, das die Art offenbar recht anpassungsfähig ist. Im Winter suchen Nandus auf Rapsäckern und Stilllegungsflächen ihre Nahrung. Schäden durch die Nandus sollen nicht nachgewiesen worden sein.

Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten


Kühe und Rinder
Ich selber kann es nicht genau beschreiben, warum ich hin und wieder die Gelegenheit nutze um Kühe oder Rinder zu fotografieren. Es ist schlicht und ergreifend so. Vielleicht ist es einfach die Möglichkeit ein Tier in aller Ruhe abzulichten und dabei mit der Brennweite zu experimentieren. Schließlich laufen sie nicht gleich weg, ganz im Gegenteil meist kommen sie sehr nah heran. Wie gut, dass fast immer ein „schützender“ Zaun zwischen mir und den großen Tieren war.

Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten


Schafe und Lämmer
Es macht einfach viel Spaß Schafe und Lämmer im Frühjahr zu beobachten und zu fotografieren. Mir persönlich gefallen die hellen Tiere am besten. Gerne wird angenommen, dass man innerhalb kurzer Zeit ganz einfach solche oder ähnliche Fotos machen kann, weil man sehr Nah an die Tiere heran kommen kann. Im Großen und Ganzen ist es wirklich ein sehr entspanntes Fotografieren. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass gerade die jungen Lämmer sehr schnell übers Gelände laufen, dabei schnell die Richtung ändern und sich gerne hinter den Alttieren verstecken. Für mich ist es auf jeden Fall immer wieder ein großer Spaß die Kleinen bei ihren Aktivitäten zu beobachten.

Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten Verschiedene Tierarten


Verschiedene Tierarten
Weinbergschnecke
Gespinstmotte
Das Werk ist einschließlich aller seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Autors unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen und Übersetzungen. Der Autor garantiert, dass es sich bei den Fotografien in diesem Werk um Originalaufnahmen handelt, die digital nicht verändert worden sind.

© Axel Horn, Lübeck

Themen
Norddeutschland
Vogelwelt Tierwelt
Vogelwelt Tierwelt
Vogelwelt Tierwelt
Reiseberichte

© Axel Horn | Web Design