Logo
Themenübersicht | Über mich | Links | Email

Rohrweihe

Mäusebussard
Rohrweihe
Rotmilan
Turmfalke

An Seen und Flüssen ist die Rohrweihe (Circus aeruginosus) meist über dem Schilfufer zu beobachten. Sie ist fast so groß wie ein Bussard, ist aber viel schlanker und die Flügel (Spannweite ca. 1,3m) einiges schmaler. Das Gefieder des Männchens unterscheidet sich vom etwas größeren Weibchen durch die braunroten und hellgrauen Federn. Rohrweihen sind Zugvögel und ziehen nicht wie andere Vogelarten in großen Gruppen, sondern einzeln in den Süden. Ihr Winterquartier beginnt in Südfrankreich und zieht sich bis Afrika.

Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe

Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe

Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe

Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe


Die Rohrweihe fliegt die Ufer ab, um nach Beute zu suchen. Im niedrigen Flug überrascht der Nesträuber ihre Beute am Boden. Blitzschnell wird die mögliche Beute fixiert und zugegriffen. Hauptsächlich gehören Singvögel neben den Jungen von Enten und Teich- sowie Blässhühnern zur ihrer Beute. Es ist immer wieder großartig, wie perfekt die geschickten Greifvögel ihre Manöver fliegen und dabei sehr gezielt vorgehen.

Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe

Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe Rohrweihe


Mäusebussard
Rohrweihe
Rotmilan
Turmfalke
Das Werk ist einschließlich aller seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Autors unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen und Übersetzungen. Der Autor garantiert, dass es sich bei den Fotografien in diesem Werk um Originalaufnahmen handelt, die digital nicht verändert worden sind.

© Axel Horn, Lübeck

Themen
Norddeutschland
Vogel Tierwelt
Vogel Tierwelt
Vogel Tierwelt
Reiseberichte

© Axel Horn | Web Design
Counter